logo-levelV 1 (1)

Ärztliches Versorgungswerk: Warum zusätzliche Vorsorge notwendig ist

Beitragsbild ärztliches Versorgungswerk
Als Arzt bist du Pflichtmitglied im ärztlichen Versorgungswerk. Dieses wird in der Regel von der für dich zuständigen Landesärztekammer betrieben. Auf den ersten Blick mag diese Pflichtmitgliedschaft als unnötig erscheinen, doch tatsächlich stellt sie eine wichtige, wenn auch nicht ausreichende Säule deiner Altersvorsorge dar. Zusätzlich bietet das Versorgungswerk eine Reihe weiterer Vorteile.
ärztliches Versorgungswerk

Was ist das ärztliche Versorgungswerk? – einfach & verständlich erklärt

Das ärztliche Versorgungswerk ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und bietet Ärzten im Wesentlichen Leistungen wie Berufsunfähigkeitsrente, Altersrente und Hinterbliebenenrente usw.

Gut zu wissen: Ein ärztliches Versorgungswerk finanziert sich allein durch die Beiträge ihrer Mitglieder. Staatliche Subventionen gibt es hier nicht!

Ist man als Arzt verpflichtet, dem ärztlichen Versorgungswerk beizutreten?

Ja, als Arzt bist du verpflichtet, dem ärztlichen Versorgungswerk beizutreten. Du hast jedoch die Möglichkeit, dich von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht befreien zu lassen. Die Betonung liegt bewusst auf „kannst“, denn du musst nicht zwingend. Theoretisch kannst du sowohl in die gesetzliche Rentenversicherung als auch in das Versorgungswerk einzahlen.

Gut zu wissen: Wenn du aufgrund einer früheren Tätigkeit als angestellter Arzt weniger als fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hast, kannst du auf Antrag eine Rückerstattung deiner Beiträge erhalten.

Wie viele Versorgungswerke gibt es für Ärzte in Deutschland?

In Deutschland gibt es insgesamt 18 Versorgungswerke für Ärzte.
Ärztliche Versorgungswerke in Deutschland Verteilung
Gut zu wissen: Welche Leistungen dein zuständiges Versorgungswerk erbringt, kannst du in dessen Satzung nachlesen. Diese ist auf der Website des jeweiligen Versorgungswerks öffentlich einsehbar.

Gibt es Unterschiede bei den Versorgungswerken?

Ja, es gibt Unterschiede, da jedes dieser ärztlichen Versorgungswerke eine rechtlich selbstständige Einrichtung ist. So kann beispielsweise die Art der Finanzierung der Leistungen von Versorgungswerk zu Versorgungswerk unterschiedlich sein:

Offenes Deckungsplanverfahren

Das offene Deckungsplanverfahren ähnelt dem Umlageverfahren der gesetzlichen Rentenversicherung. Auch hier erwirbt man Rentenpunkte, deren Wert maßgeblich vom Rentenbemessungsfaktor bestimmt wird. Aus diesem Grund korreliert die Höhe der späteren Rente nicht direkt mit der Höhe der Beitragszahlungen.

Modifizierte Anwartschaftsdeckung

Hier haben die Dauer und die Höhe der Einzahlungen einen direkten Einfluss auf die spätere Altersrente.

Muss ich das Versorgungswerk wechseln, sobald ich als Arzt umziehe?

Nicht unbedingt, du musst nur dann das Versorgungswerk wechseln, wenn dein Arbeits- und Wohnort in den Zuständigkeitsbereich einer anderen Ärztekammer fällt. Was mit den bisher gezahlten Beiträgen geschieht, hängt davon ab, ob ein sogenanntes Überleitungsabkommen zwischen den Versorgungswerken besteht. Ist dies der Fall, ist eine Übertragung der bisher erworbenen Anwartschaften in das neue Versorgungswerk möglich. Ist dies nicht der Fall, musst du keine Beiträge mehr an dein altes Versorgungswerk zahlen, erhältst aber von diesem Leistungen bei Berufsunfähigkeit oder eine Altersrente bzw. im Todesfall deine Hinterbliebenen eine Hinterbliebenenrente.
Umzug Wechsel Versorgungswerk

Wie hoch sind die Beiträge, die sich an das Versorgungswerk entrichten muss?

Die Beitragshöhe zum ärztlichen Versorgungswerk orientiert sich an der Beitragshöhe der gesetzlichen Rentenversicherung und liegt bei 18,6 % (Stand: 2024). Die Beiträge sind maximal bis zur Beitragsbemessungsgrenze zu leisten. Das bedeutet, dass du nur bis zu einem maximalen Gehalt von 7.450 Euro (Ost) bzw. 7.550 Euro (West) verpflichtet bist, dich über das ärztliche Versorgungswerk abzusichern.

Gut zu wissen:
  • Die Beiträge zum ärztlichen Versorgungswerk können auf Wunsch freiwillig erhöht werden, um mehr Leistungen zu erhalten.
  • Mitglieder des ärztlichen Versorgungswerks erhalten einmal jährlich einen Bescheid, der sie darüber informiert, wie viel Geld sie im vergangenen Jahr einbezahlt haben und welche Leistungen sie erwarten können.

Warum die Mitgliedschaft im ärztlichen Versorgungswerk als Vorsorge für Ärzte nicht ausreichend ist – die Nachteile

  • Ärztinnen und Ärzte müssen ihre Krankenversicherung im Rentenalter vollständig selbst bezahlen. Sie erhalten keinen Zuschuss wie die Rentner, die in der gesetzlichen Rentenversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind.
  • Während in der gesetzlichen Rentenversicherung Kindererziehungszeiten so bewertet werden, als hätte man drei Jahre voll eingezahlt, ist dies bei einigen ärztlichen Versorgungswerken nicht der Fall.
  • Aufgrund des demografischen Wandels und der anhaltenden Niedrigzinsphase befinden sich einige Versorgungswerke in einer finanziellen Schieflage. Erschwerend kommt hinzu, dass es weder eine staatliche Garantie für die eingezahlten Beiträge noch eine rechtlich geklärte Haftung im Falle einer Insolvenz eines Versorgungswerks gibt. Auch eine private Absicherung in Form eines Protektors existiert nicht.
  • Bei Berufsunfähigkeit bieten die Versorgungswerke nur eine Grundversorgung. Wenn ein Arzt im Alter nicht von Altersarmut betroffen sein will, muss er eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen.
  • Obwohl das Rentenniveau der Versorgungswerke höher ist als das der gesetzlichen Rentenversicherung, reicht es häufig nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu halten. Daher sind zusätzliche Vorsorgemaßnahmen in Form einer privaten Altersvorsorge sinnvoll, insbesondere für junge Mediziner.

Du suchst eine private
Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wir finden für dich als Arzt das beste Angebot

Jetzt Kontakt aufnehmen
Rentenlücke schließen Arzt

Welche Möglichkeiten haben Ärzte, um ihre Rentenlücke zu schließen?

In der Regel sind die Leistungen des ärztlichen Versorgungswerks zwar höher als die Rentenzahlungen aus der gesetzlichen Rente, aber sie sind trotzdem nicht hoch genug, damit du als Arzt deinen gewohnten Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten kannst. Nachfolgend eine Reihe von Möglichkeiten, wie du deine Rentenlücke schließen kannst:

Rürup-Rente

Gerade als Gutverdiener ist die Rürup- oder Basis-Rente eine gute Möglichkeit für dich, deine Rentenlücke zu schließen. Du zahlst regelmäßig Beiträge ein, die sich in der Ansparphase steuermindernd auswirken. Um das volle Potenzial der Rürup-Rente auszuschöpfen, solltest du jedoch wissen, was du beachten musst und wie du sie am besten nutzt (Mehr dazu hier). Beachte, dass die Leistungen aus der Basisrente in der Auszahlungsphase voll versteuert werden müssen. Zudem müssen Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden, wenn der Rentner in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert ist.

Private Rentenversicherung

Investierst du in eine private Rentenversicherung (z. B. fondsgebundene Rentenversicherung), profitierst du zwar nicht von den Steuervorteilen der Rürup-Rente, hast aber ein flexibleres Produkt. Du kannst frei entscheiden, ob du regelmäßig nur einen festen Betrag einzahlst oder auch Sonderzahlungen leistest.

In finanziell schwierigen Zeiten ist es bei den meisten Anbietern möglich, Beitragszahlungen auszusetzen und/oder wieder Geld aus dem Vertrag zu entnehmen. Später bei der Auszahlung entscheidest du, ob du eine einmalige Kapitalauszahlung, eine monatliche Rente oder eine Kombination aus beidem möchtest. Ein großer Vorteil der privaten Rentenversicherung im Vergleich zur Rürup-Rente ist, dass nur der Ertragsanteil versteuert werden muss und du diese Steuerlast durch das Halbeinkünfteverfahren weiter senken kannst.

Gut zu wissen: Fondsgebundene Rentenversicherungen können von sicherheitsorientierten bis hin zu chancenorientierten Anlagen individuell an die Bedürfnisse des Sparers angepasst werden.

Du willst als Arzt deine Rentenlücke schließen?

Lass uns gemeinsam für dich die optimale Lösung finden

Jetzt Kontakt aufnehmen

Immobilie

Trotz oder gerade wegen der Immobilienkrise lohnt es sich, in diese Anlageklasse zu investieren, um Vermögen aufzubauen und effektiv für das Alter vorzusorgen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen sind Immobilien eine inflationssichere Anlage, zum anderen bieten Immobilien, insbesondere wenn sie vermietet sind, Potenzial für Renditesteigerungen. Denn die Nachfrage nach Wohnraum wird weiter steigen, was die langfristige Wertentwicklung unterstützt. Weitere Gründe, warum sich die Investition in Immobilien als Kapitalanlage langfristig lohnt, kannst du hier nachlesen.

Edelmetalle

Genau wie beim Investment an der Börse gilt beim Vermögensaufbau zur Altersvorsorge der Grundsatz der Diversifikation. Aus diesem Grund dürfen Edelmetalle in deinem Portfolio nicht fehlen. In welcher Form du sie investierst, bleibt dir überlassen.

Fazit

Die berufsständischen Versorgungswerke bieten Medizinern erhebliche Vorteile, darunter die Aussicht auf eine höhere Rentenzahlung im Vergleich zu Mitgliedern der gesetzlichen Rentenkasse. Ärzte haben jedoch auch einen höheren Lebensstandard, da sie zu den Top-Verdienern zählen. Da die Beiträge zum Versorgungswerk gedeckelt sind, steigen die Rentenansprüche bei höherem Einkommen nur begrenzt mit.

Dadurch besteht zwar selten die Gefahr der Altersarmut, aber es gibt oft eine erhebliche Lücke zwischen der Rentenleistung und dem tatsächlichen Bedarf im Alter. Als unabhängiger Finanzberater unterstütze ich dich dabei, diese Versorgungslücke zu schließen. Gemeinsam prüfen wir, wie hoch deine Rentenansprüche sind und entwickeln eine maßgeschneiderte Altersvorsorgestrategie, die deinen individuellen Bedürfnissen als Arzt gerecht wird. Vereinbare jetzt einen Termin mit mir und lass dich umfassend beraten!

Brauchst du Unterstützung beim Aufbau deiner Altersvorsorge?

Als unabhängige Finanzberater finden wir für dich die optimale Lösung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ärztliches Versorgungswerk: Warum zusätzliche Vorsorge notwendig ist FAQ – die meistgestellten Fragen

Die gesetzliche Rente reicht oft nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten. Eine private Vorsorge ermöglicht es dir, deine Rentenlücke zu schließen und finanziell unabhängig zu bleiben.
Diversifikation reduziert das Risiko, indem es dein Kapital auf verschiedene Anlageklassen verteilt. Dadurch bist du weniger anfällig für Verluste in einer einzelnen Anlageklasse und profitierst von stabileren Erträgen.
Ja, es gibt viele flexible Möglichkeiten, deine Altersvorsorge an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Ob durch ETF-Sparpläne, Immobilieninvestitionen oder private Rentenversicherungen – es gibt zahlreiche Wege, dein Portfolio nach deinen Zielen und Risikobereitschaft zu gestalten.

Unser FinanzReport 2024

FinanzReport Level V Download

Wie du in den nächsten 2 Wochen deine Finanzen fest in der Hand hast – ohne Stress. Jetzt kostenlos herunterladen!

check-square-broken
Lerne wie du sparen kannst, ohne groß verzichten zu müssen
check-square-broken

Erfahre 3 unbekannte Finanzhacks von Experten

check-square-broken

Zugang zu den Assets und Investitionsmöglichkeiten der oberen 1%

Kostenlos herunterladen

Group-2072750711-2.svg
Group-2072750709.svg
Group-2072750710.svg
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Jetzt finanzmathematisches Gutachten sichern

Fordere direkt eine ausführliche Auswertung deiner bestehenden Verträge mit allen Kosten, Steuern & Gebühren als PDF an.

Auswertung erstellen

[trustindex data-widget-id=40f27c3252429864d756fd977ca]
Group-2072750711-2.svg
Group-2072750709.svg
Group-2072750710.svg

Über Level V Finanz GmbH

Wir verwalten über 19 Millionen Euro Vermögen für unsere Kunden und das alles digital und trotzdem menschlich. Überzeuge dich selbst von unserem überragendem Konzept und buche noch heute dein Beratungsgespräch.