logo-levelV 1 (1)

Welche Versicherungen brauche ich als Polizeibeamter?

Beitragsbild-diese-Versicherungen-braucht-ein-Polizist
Hey, du da in der Uniform! Ja, du! Du leistest einen unschätzbaren Dienst für unsere Gesellschaft, indem du Sicherheit und Ordnung aufrechterhältst. Aber wie sieht es mit deiner eigenen Sicherheit aus? Wir bei Level V Finanz kümmern uns darum, dass du dich um nichts anderes sorgen musst als deine Arbeit. Als Polizist oder Polizeianwärter hast du besondere Bedürfnisse, wenn es um Versicherungen geht. Dein Versicherungsschutz sollte so vielfältig sein wie deine Einsatzgebiete und den unterschiedlichen Risiken, die du jeden Tag gegenüberstehst, gerecht werden. Wir als Berater sind auf den Polizeidienst spezialisiert und haben langjährige Erfahrung als Polizeivollzugsbeamte und in der Beratung von Polizeibeamten. Wir verstehen also, worauf es ankommt und haben auch vom Arbeitsalltag Ahnung.

Pflegeversicherung für Polizisten

Als PKA oder PMA bist du in der Regel entweder über die freie Heilfürsorge oder eine private Krankenversicherung (PKV) krankenversichert. Das reicht aber nicht aus, denn Du brauchst wie alle anderen Bundesbürger auch eine Pflege(pflicht)versicherung. Diese ist, wie der Name schon sagt, nach § 23 Abs. 1 SGB XI Pflicht. Kümmere dich also frühzeitig darum, denn du musst sie innerhalb von drei Monaten nach Dienstantritt nachweisen. Diese Frist darfst Du auf keinen Fall versäumen. Denn kannst Du den Nachweis nicht erbringen, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von bis zu 2.500 Euro geahndet werden kann. Ich helfe Dir gerne, die richtige Pflegeversicherung zu finden.
Gut zu wissen: Hinsichtlich der Pflegeversicherung hast Du zwei Möglichkeiten: Du kannst entweder eine private Pflegepflichtversicherung abschließen oder freiwillig Beiträge zu einer privaten Pflegeversicherung leisten. Wir empfehlen unseren Mandanten, aus Kostengründen die private Pflegeversicherung zu bevorzugen, da diese langfristig kostengünstiger ist.
Schadensfaelle-Diensthaftpflichtversicherung

Diensthaftpflichversicherung: ein Muss für Polizisten

In deinem Berufsalltag als Polizist bist du häufig komplexen und risikoreichen Situationen ausgesetzt. Situationen, die dazu führen können, dass du trotz bester Absichten unbeabsichtigt einen Schaden verursachst (z.B. Personen-, Sach- oder Vermögensschaden). Zwar bist du in einem solchen Fall grundsätzlich durch deinen Dienstherrn versichert, jedoch weist dieser Versicherungsschutz Lücken auf. Die Diensthaftpflichtversicherung schließt diese Lücke, indem sie Ansprüche Dritter abdeckt, die im Rahmen deiner dienstlichen Tätigkeit entstehen können. Sie schützt dich aber nicht nur vor den finanziellen Risiken solcher Schäden, sondern auch vor möglichen Regressforderungen deines Dienstherrn.

Darum brauchst du als Polizeibeamter eine Dienstunfähigkeitsversicherung

Polizeibeamtinnen und -beamte sind im Dienst täglich den unterschiedlichsten Gefahren ausgesetzt. Die anhaltend hohe physische und psychische Belastung erhöht das Risiko, dienstunfähig zu werden. Zwar bietet der Dienstherr eine gewisse Absicherung bei Dienstunfähigkeit, jedoch sind hier deutliche Lücken erkennbar. Dies betont umso mehr die Notwendigkeit einer Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizeibeamtinnen und -beamte. Insbesondere für Beamte auf Probe oder im Widerrufsverhältnis sowie für relativ junge Beamte ist es besonders wichtig, nicht auf eine Dienstunfähigkeitsversicherung zu verzichten. Doch auch Beamte auf Lebenszeit können von einer DU profitieren.
Wir verraten dir, warum die Dienstunfähigkeitsversicherung mit Polizeiklausel für Polizisten weit mehr als nur eine Police ist: Erfahre hier mehr über die unverzichtbare Absicherung für Polizisten.
DU Zusammenstellen
DU Zusammenstellen

Krankenversicherung für Polizisten: Mit Weitblick zur optimalen Absicherung

Je nach Bundesland hast du als Polizist die Wahl zwischen der freien Heilfürsorge während deiner aktiven Zeit und einer privaten Krankenversicherung (PKV), bei der der Dienstherr einen Teil der Kosten übernimmt. Die freie Heilfürsorge klingt zwar super, aber der Haken ist, dass sie nur so lange gilt, wie du aktiv im Dienst bist. Sobald du in Rente gehst, musst du in eine PKV wechseln. Damit du dann nicht die hohen Kosten für deine Krankenversicherung tragen musst, ist es klug, schon zu Beginn deiner Polizeiausbildung eine Anwartschaft abzuschließen. Oder du entscheidest dich direkt für den Einstieg in eine private Krankenversicherung. Wenn du mehr über den Unterschied zwischen PKV und freier Heilfürsorge und die jeweiligen Vor- und Nachteile der beiden Optionen erfahren möchtest, klicke hier.

Unsicher bei der PKV-Auswahl? Lass uns deine Möglichkeiten durchgehen!

Als spezialisierte Finanzberater helfen wir dir gerne dabei, die optimale Versicherungslösung für dich zu finden, die genau auf deine Situation zugeschnitten ist.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Luecke-Dienstunfaehigkeitsversicherung-Polizei

Private Altersvorsorge für Polizisten: Ein Muss für finanzielle Stabilität im Ruhestand

Im Gegensatz zu Angestellten erhalten Polizeibeamte im Alter keine Rente, sondern eine Beamtenpension. Doch diese vermeintlich solide Absicherung hat ihre Grenzen. Denn die aus Steuermitteln finanzierte Pension erreicht im besten Fall 71,75 Prozent des letzten Bruttogehalts – und das auch erst nach einer vollen Dienstzeit von 40 Jahren. Fehlt ein Viertel des Einkommens, kann es schwierig werden, den Lebensstandard im Alter zu halten. Hinzu kommt, dass ein früheres Ausscheiden aus dem Berufsleben, sei es durch persönliche Entscheidung oder äußere Umstände, mit finanziellen Einbußen verbunden ist. Für jedes Jahr vor der Regelaltersgrenze wird die Rente um 3,6 Prozent gekürzt, maximal um 14,4 Prozent.
Vor dem Hintergrund dieser Herausforderungen und möglicher Abschläge bei vorzeitigem Pensionsantritt ist es ratsam, sich frühzeitig mit privaten Vorsorgemöglichkeiten auseinanderzusetzen (Hier mehr lesen). Gerne stehen wir dir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, um die für deine individuelle Situation optimalen Vorsorgemöglichkeiten zu besprechen. Nimm jetzt Kontakt mit uns auf.

Was sind die Vorteile einer zusätzlichen privaten Unfallversicherung für Polizisten

Die Unfallversicherung ergänzt wichtige Bereiche, die durch andere Versicherungen, wie die Berufsunfähigkeitsversicherung, nicht abgedeckt werden. Beispielsweise unterstützt sie dich finanziell bei Invalidität durch einen Unfall, deckt medizinische Behandlungen und mögliche Rehabilitationskosten ab, und stellt sicher, dass du auch im Falle einer schweren Verletzung weiterhin für dich und deine Familie sorgen kannst. Eine Unfallversicherung ist daher keine Option, sondern eine Notwendigkeit, um die Lücken in deinem Versicherungsschutz effektiv zu schließen (Hier mehr lesen)

Diese Versicherungen braucht ein Polizist FAQ – die meistgestellten Fragen

Was ist bedeutet „Polizeiklausel“?
Die Polizeiklausel ist eine sogenannte spezielle DU-Klausel und bewirkt, dass du auch eine Leistung erhältst, wenn deine spezielle Tätigkeit nicht mehr ausführbar ist. Beispiel: Du verlierst den Schießfinger. Damit würdest du bei einer normalen Berufsunfähigkeitsversicherung keine Leistung erhalten, ebenso wenig mit deiner Dienstunfähigkeitsversicherung ohne spezielle DU-Klausel (Polizeiklausel).
Da die Anforderungen für jedes Beamtenverhältnis leicht abweichen bzw. die Prioritäten leicht unterschiedlich sind, schauen wir uns zunächst einmal die jeweiligen Verhältnisse an und was du als Polizist von deinem Dienstherrn bekommst.
  • Beamter auf Widerruf: Als Beamter auf Widerruf bist du Anwärter im Vorbereitungsdienst. Du befindest dich in der Ausbildung oder im Studium. Die Ausbildung dauert in der Regel 2 1/2 Jahre. Das Studium dauert in der Regel 3 Jahre.
  • Beamter auf Probe: Als Beamter auf Probe hast du deinen Vorbereitungsdienst (Ausbildung/Studium) erfolgreich abgeschlossen und sollst dich nun in der Laufbahn zunächst bewähren. Das Beamtenverhältnis auf Probe dient der Ableistung einer Probezeit von in der Regel 3 Jahren.
  • Beamter auf Lebenszeit: Als Beamter auf Lebenszeit hast du deine Bewährungszeit sowie eine abschließende Gesundheitsprüfung erfolgreich bestanden. Du hast nun ein besonderes Dienst- und Treueverhältnis zu deinem Dienstherrn. Der Dienstherr hat deutlich höhere Versorgungspflichten für deinen Ruhestand, bei Dienstunfähigkeit oder im Krankheitsfall.
Eine Anwartschaft sichert Polizeibeamten die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt ohne erneute Gesundheitsprüfung in eine private Krankenversicherung zu wechseln. Dies ist besonders relevant, wenn der Beamte aus dem Dienst ausscheidet und die freie Heilfürsorge nicht mehr greift, wie z.B. im Ruhestand.

Ja, eine Rechtsschutzversicherung wäre sinnvoll. (Hier mehr lesen)

Unser FinanzReport 2024

FinanzReport Level V Download

Wie du in den nächsten 2 Wochen deine Finanzen fest in der Hand hast – ohne Stress. Jetzt kostenlos herunterladen!

check-square-broken
Lerne wie du sparen kannst, ohne groß verzichten zu müssen
check-square-broken

Erfahre 3 unbekannte Finanzhacks von Experten

check-square-broken

Zugang zu den Assets und Investitionsmöglichkeiten der oberen 1%

Kostenlos herunterladen

Group-2072750711-2.svg
Group-2072750709.svg
Group-2072750710.svg
Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Jetzt finanzmathematisches Gutachten sichern

Fordere direkt eine ausführliche Auswertung deiner bestehenden Verträge mit allen Kosten, Steuern & Gebühren als PDF an.

Auswertung erstellen

[trustindex data-widget-id=40f27c3252429864d756fd977ca]
Group-2072750711-2.svg
Group-2072750709.svg
Group-2072750710.svg

Über Level V Finanz GmbH

Wir verwalten über 19 Millionen Euro Vermögen für unsere Kunden und das alles digital und trotzdem menschlich. Überzeuge dich selbst von unserem überragendem Konzept und buche noch heute dein Beratungsgespräch.